Antoni Wit

Antoni Wit

Antoni Wit, Chefdirigent des Orquesta de Navarra in Pamplona, war von 2001 bis Ende der Saison 2012/13 Direktor der Warschauer Nationalphilharmonie.

Seine Karriere begann mit der Leitung des Pommerschen Philharmonischen Orchesters (1974-77), dann wurde er Direktor des Polnischen Radio- und Fernsehorchesters in Krakau (1977-83), des Orquesta Filarmónica de Gran Canaria (1987-92) und des Nationalen Sinfonieorchesters des Polnischen Rundfunks (1983-2000). Die Arbeit mit jedem dieser Ensemble war Teil einer intensiven künstlerischen Entwicklung: Die unter Wits Leitung gespielten Konzerte und Aufnahmen des Polnischen National-Radio-Sinfonieorchesters sind von großer Bedeutung für die Verbreitung polnischen Repertoires, die er in regelmäßigen Tourneen in Italien, Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Spanien und Japan einerseits und mit zahlreichen Schallplatten, Fernseh-Konzerten und Aufnahmen von Filmmusiken beträchtlich vorangebracht hat.

Die polnische Musik sowohl von klassischen als auch zeitgenössischen Komponisten hat größte Priorität in Wits Arbeit, sowohl in Archiv-Aufnahmen als auch in Sinfonie- und Oratorien-Konzerten. Antoni Wit gestaltete die Uraufführung zahlreicher Werke von Komponisten wie Krzysztof Penderecki, Witold Lutosławski, Wojciech Kilar und anderen. 

Über uns

Weitere Informationen über uns