Sebastian Küchler-Blessing

Sebastian Küchler-Blessing
Foto: André Hirtz / FUNKE Foto services

Der Essener Domorganist Sebastian Küchler-Blessing ist seit 2014 verantwortlich für die Orgelmusik in Liturgie und Konzert an der Kathedralkirche des Ruhrbistums. Großer Beliebtheit erfreuen sich dort die von ihm initiierten Konzertreihen »Dimension Domorgel«, kammermusikalische Lunchkonzerte wie auch der im Profil weiter geschärfte internationale Orgelzyklus am Essener Dom: regelmäßig sind Persönlichkeiten wie Anita Lasker-Wallfisch oder Reinhold Friedrich zu Gast.

Er konzertiert bis an Ural und persischen Golf in Konzerthäusern und Kathedralen wie Elbphilharmonie und Kölner Dom sowie bei den großen Klassikfestivals. Von Publikum und Fachwelt auch als Improvisator und Kammermusiker geschätzt, ist Sebastian Küchler-Blessing Bachpreisträger des Leipziger Bach-Wettbewerbs, gewann den Mendelssohn-Preis und den 1. Preis der Internationale Orgelwoche Nürnberg. Er wurde mit dem Publikumspreis der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern und dem Arthur-Waser-Preis des Luzerner Sinfonieorchesters ausgezeichnet.

Von Sontraud Speidel, Christoph Bossert, Martin Schmeding und Zsigmond Szathmáry ausgebildet, wurde er von der Deutschen Stiftung Musikleben, der Jürgen-Ponto-Stiftung und der Mozart-Gesellschaft Dortmund gefördert. Bereits als Schüler wurde er in die Studienstiftung des deutschen Volkes aufgenommen. Sebastian Küchler-Blessing unterrichtete an der Freiburger Musikhochschule und lehrt Orgel und liturgisches Orgelspiel / Improvisation an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf. Im Jahr 2020 erschien unter dem Namen »Jubilissimo« eine CD mit Werken für Blechbläser und Orgel von Enjott Schneider, zu der ein Blechbläserensemble um Reinhold Friedrich im Essener Dom musizierte.

AKTUELLE PRODUKTIONEN

Sa. 18.9. 19:30 Uhr Historische Stadthalle Wuppertal

Über uns

Weitere Informationen über uns