André Khamasmie

André Khamasmie

Der Leipziger André Khamasmie ist ständiger, gern gesehener Gast auf den Konzertbühnen im In- und Ausland. Als gefragter Tenor sang er unter Stabführung von Dirigenten, wie Kurt Masur, Sir Roger Norrington, Jörg-Peter Weigle, Herbert Blomstedt, Fabio Luisi, Jun Märkl, Mario Venzago, Howard Arman, Prof. Hartmuth Haenchen, Georg Christoph Biller o. Reinhard Goebel.

Neben der oratorischen Musik J. S. Bachs, G.F. Händels etc. ist André Khamasmie vor allem in der romantischen Konzertmusik bekannt für bewegende Gestaltungen und seine elegant strahlende Stimme. In letzter Zeit erregte er zudem besondere Begeisterung und Aufmerksamkeit mit sehr exponiert, heiklen Werken (messa da requiem | G. Verdi | Stabat Mater - G. Rossini | In terra pax - F. Martin | Psalmus Hungaricus - Z.Kodaly...).

André Khamasmie singt nicht nur in Italien, Frankreich, Großbritannien, Österreich, Belgien, Monacco, Finnland, Polen, Tschechien und in großem Maße in Deutschland, sondern auch bei zahlreichen CD-, Rundfunk- sowie Fernsehproduktionen.

Nach seinem Studium bei Prof. KS Rudolf Riemer in Leipzig sammelte André Khamasmie zusätzliche Impulse bei Graham Johnson, Prof. Svein BjØrkØy, Prof. Ingrid Figur, Piotr Bednarski und Andreas Talarowski. André Khamasmie sang auch als Gast an verschiedenen Opernbühnen, wie z.B. dem Opernhaus Leipzig.

Über uns

Weitere Informationen über uns