Anne Yumino Weber

Anne Yumino Weber
© David Ausserhofer

Anne Yumino Weber, 1989 in München in eine deutsch-japanische Musikerfamilie geboren, bekam im Alter von vier Jahren ihren ersten Cellounterricht von Heinrich Klug und wurde bis zum Abitur von Helmar Stiehler und Wen-Sinn Yang unterrichtet. Ihr Vollstudium begann bei Wolfgang Emanuel Schmidt in Weimar, welches sie bei Frans Helmerson an der Hochschule für Musik »Hanns Eisler« Berlin fortsetzte und mit Bestnote abschloss. Kammermusikunterricht erhielt sie dort unter anderem bei Eberhard Feltz. In der Spielzeit 2014/15 war sie zudem Stipendiatin der Orchesterakademie der Berliner Philharmoniker und wurde dort von Ludwig Quandt unterrichtet. Aus zahlreichen nationalen und internationalen Wettbewerben ging sie als Preisträgerin hervor. Wichtige musikalische Impulse erhielt Anne Yumino Weber in Meisterkursen und Festivals unter anderem bei Wolfgang Boettcher, Enrico Dindo, Anner Bylsma und Jörg Widmann und Donald Weilerstein.

Als Kammermusikerin spielt sie in diversen Formationen und trat unter anderem mit Musiker_innen der Berliner Philharmoniker beim Lucerne Festival oder im Scharoun Ensemble auf. Engagements als Solocellistin führten sie zum Frankfurter Opern- und Museumsorchester, zur Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern und auch zum Orquesta Sinfónica de Galicia nach La Coruña (Spanien).

Seit Dezember 2019 ist sie Solocellistin im Sinfonieorchester Wuppertal.

Anne Yumino Weber ist Stipendiatin der Deutschen Stiftung Musikleben und spielte ein Cello von Nicolas Lupot (Paris, 1821), eine Leihgabe des Deutschen Musikinstrumentenfonds.

AKTUELLE PRODUKTIONEN

Sa. 29.8. 20:00 Uhr Historische Stadthalle Wuppertal AUSVERKAUFT!

Über uns

Weitere Informationen über uns