Catarina Laske-Trier

Catarina  Laske-Trier
Catarina Laske-Trier studierte in München und Salzburg bei Philippe Boucly und Prof. Michael Kofler. Beim Wettbewerb ›Jugend musiziert‹ gewann sie unter anderem vier Bundespreise und sie ist Trägerin etlicher Kunst- und Förderpreise.
 
Während ihrer Studienzeit spielte sie im europäischen Gustav-Mahler-Jugendorchester unter Leitung von Claudio Abbado, Sejii Ozawa und Franz Welser-Möst. Als Akademistin beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks arbeitete sie mit Lorin Maazel, Kurt Masur und anderen Dirigentenpersönlichkeiten. 
 
Nach Engagements als Soloflötistin beim Philharmonischen Orchester Augsburg, den Münchner Symphonikern und dem Mozarteum-Orchester Salzburg ist sie seit 2002 stellvertretende Soloflötistin und seit Februar 2020 Soloflötistin im Sinfonieorchester Wuppertal. Außerdem arbeitet sie projektbezogen regelmäßig mit namhaften Ensembles zusammen, so zum Beispiel mit dem Bach Collegium Stuttgart unter Helmuth Rilling.

AKTUELLE PRODUKTIONEN

Sa. 27.2. 12:00 Uhr CityKirche Elberfeld
Sinfonieorchester 3. Ohrenöffner – Musik im Gespräch VOM KNOCHEN ZUM GOLDROHR: DIE FLÖTE IM PORTRÄT Details
Mo. 7.6. 20:00 Uhr Historische Stadthalle Wuppertal

Über uns

Weitere Informationen über uns