Manuela Randlinger-Bilz

Manuela Randlinger-Bilz

Manuela Randlinger-Bilz studierte an der Hochschule für Musik in Würzburg. Bereits während ihrer Ausbildung wurde sie vom Nationaltheaterorchester Mannheim als Harfenistin engagiert und hatte dabei Gelegenheit, sich ein sehr großes Opernrepertoire anzueignen und solistisch aufzutreten.

Seit 2002 ist sie Harfenistin des Sinfonieorchesters Wuppertal. Sie spielt zudem regelmäßig in zahlreichen Orchestern in NRW und wirkte bei verschiedenen Rundfunk- und CD-Aufnahmen mit.

Über ihre Orchestertätigkeit hinaus konzertiert sie häufig als Solistin, sowie in verschiedenen kammermusikalischen Besetzungen im In- und Ausland. 2004 spielte sie das Mozart-Flöten-Harfen-Konzert auf einer Tournee nach Namibia, Botswana und Südafrika. 2006 war sie Stipendiatin des Richard Wagner Verbands Solingen/Bergisch Land e. V.

Manuela Randlinger-Bilz war 2015 und 2016 Mitglied des Bayreuther Festspielorchesters und spielte dort den ›Ring des Nibelungen‹ (K. Petrenko/ M. Janowski), ›Tristan und Isolde‹ (Ch. Thielemann), ›Parsifal‹ (H. Haenchen) und ›Der Fliegende Holländer‹ (A. Kober).

Von 2009 bis 2014 hatte Manuela Randlinger-Bilz einen Lehrauftrag für Harfe an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf. Seit 2013 ist sie Lehrbeauftragte an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Sie ist Preisträgerin 2011 der Wuppertaler Enno und Christa Springmann-Stiftung.

AKTUELLE PRODUKTIONEN

Mo. 12.11. 20:00 Uhr Historische Stadthalle

Über uns

Weitere Informationen über uns

Um die Funktionalität dieser Website für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren.
Einverstanden!