Karin Nijssen-Neumeister

Karin Nijssen-Neumeister

Karin Nijssen-Neumeister wurde in Stadtlohn im Münsterland geboren. Mit 9 Jahren bekam sie dort ihren ersten Cellounterricht. Schon früh gewann sie einige Preise beim Wettbewerb Jugend Musiziert.

Ihre Ausbildung im Vorstudium erhielt sie bei René Geesing in Enschede/NL. Als Solocellistin des Jugendsinfonieorchesters der Niederlande sammelte sie erste Orchestererfahrungen. An der Folkwang Universität der Künste in Essen absolvierte sie ihr Cellostudium bis zur künstlerischen Reife bei Prof. Young-Chang Cho und begann dann ihr Studium zum Konzertexamen bei Prof. Christoph Richter. Ihre kammermusikalische Ausbildung erhielt sie bei Prof. Andreas Reiner und Prof. Vladimir Mendelssohn.

In Meisterkursen vervollständigte sie ihre Ausbildung bei Maria Kliegel, Peter Bruns, Steven Isserlis und Mstislaw Rostropowitsch.

Nach Orchestertätigkeiten als Solocellistin bei der Westfälischen Kammerphilharmonie Gütersloh, im Netherlands Symphony Orchestra und beim Radiokamerorkest Hilversum ist sie seit 2002 Mitglied des Sinfonieorchesters Wuppertal.

Ihre besondere Liebe gilt der Kammermusik, ob mit Tangos von Piazzolla im Duo mit dem Akkordeonisten Grzegorz Stopa, klassisch im Martfeld Quartett oder im Barockensemble Sonare. Zur Zeit ist sie regelmäßig in freien Ensembles zu hören.

AKTUELLE PRODUKTIONEN

Mo. 14.1. 20:00 Uhr Historische Stadthalle
Sinfonieorchester 3. Kammerkonzert QUINTETTE Details Tickets kaufen

Über uns

Weitere Informationen über uns

Um die Funktionalität dieser Website für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren.
Einverstanden!
legalporn4k.com