Gabriel Feltz

Gabriel Feltz
Foto © Belgrafe Philharmonic – Marko Djokovic

Gabriel Feltz ist einer der wichtigsten deutschen Dirigenten der mittleren Generation. Seit der Saison 2013/14 leitet er als Generalmusikdirektor der Stadt Dortmund die Dortmunder Philharmoniker und die Oper Dortmund. Darüber hinaus ist er Chefdirigent des Belgrade Philharmonic Orchestra. Zu Beginn seiner ersten Anstellung als Generalmusikdirektor beim Philharmonischen Orchester Altenburg-Gera war Gabriel Feltz der jüngste amtierende GMD Deutschlands. Den Stuttgarter Philharmonikern stand er fast zehn Jahre lang vor und war von 2008 bis 2013 zeitgleich 1. Gastdirigent am Theater Basel.

Die Liste der von Gabriel Feltz dirigierten Klangkörper ist lang – weltweit sind es aktuell über 60 Orchester. Darunter beispielsweise die Sächsische Staatskapelle Dresden, das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, das Konzerthausorchester Berlin sowie die Bamberger Symphoniker, das Gürzenich-Orchester Köln und die Rundfunkorchester von NDR, WDR und MDR. International war er bereits mit zahlreichen Orchestern aus Europa, Amerika und Asien zu erleben, darunter das Sinfonieorchester Basel, das KBS Symphony Orchestra Seoul und das Dänische Radio-Sinfonieorchester.

In der Spielzeit 2013/14 gab Feltz sein umjubeltes Debüt an der Komischen Oper Berlin mit der Premiere von Bernd Alois Zimmermanns ›Die Soldaten‹ und wurde dort sofort für Richard Wagners ›Die Meistersinger von Nürnberg‹ wieder engagiert. An der Bayerischen Staatsoper betreute er die Wiederaufnahme von Wagners ›Der fliegende Holländer‹ und an der Oper Frankfurt ›Arabella‹.

Seine künstlerische Ausbildung erhielt Feltz an der Hochschule für Musik »Hanns Eisler« Berlin. Anschließend schlug er eine Kapellmeisterlaufbahn ein, wurde zunächst Assistent von Gerd Albrecht an der Hamburgischen Staatsoper und hatte dann Festengagements als Kapellmeister am Theater Lübeck sowie am Theater Bremen.

Über uns

Weitere Informationen über uns