Adriano Falcioni

Adriano Falcioni
Foto © Maurizio Rellini

Adriano Falcioni ist Titularorganist am Dom in Perugia. Geboren in Terni, Italien, wechselte Falcioni nach seinem Orgelstudium am Conservatorio di Musica ›Francesco Morlacchi‹ Perugia bei Wijnand van de Pol an die Freiburger Musikhochschule zu Klemens Schnorr. Weiteren Unterricht erhiert er in London bei Nicolas Kynaston und in Paris bei Marie-Claire Alain.

Adriano Falcioni nahm an zahlreichen Meisterkursen unter anderem in Haarlem (Holland), Göteborg (Schweden) und Pistoia (Italien) sowie an Orgelakademien mit großen Künstler_innen wie Bernard Winsemius, Francis Chapelet, Gustav Leonhardt, Luigi Ferdinando Tagliavini, Ludger Lohmann, Jacques van Oortmerssen und Jean Guillou teil.

Adriano Falcioni war Finalist und Preisträger vieler internationaler Orgelwettbewerbe in Europa und den USA. Er konzertiert bei bedeutenden Festivals und in den großen Kathedralen und Konzerthäusern in ganz Europa, den USA und in Südafrika.

Als Orgeldozent unterrichtet Falcioni am Conservatorio di Musica ›Luigi Cherubini‹ in Sassari und er gibt Meisterkurse in Europa und Afrika, unter anderem an der University of South Africa in Pretoria. Innerhalb seines breitgefächerten Repertoires, das vom Barock bis in die Gegenwart reicht, hat Adriano Falcioni eine besondere Vorliebe für die virtuose Musik des späten 19. und 20. Jahrhunderts entwickelt, unter anderem für die Werke von Franz Liszt, Julius Reubke, César Franck, Charles-Marie Widor, Louis Vierne, Marcel Dupré, Maurice Duruflè, Olivier Messiaen und insbesondere von Max Reger.

AKTUELLE PRODUKTIONEN

So. 15.9. 18:00 Uhr Historische Stadthalle Wuppertal
Sinfonieorchester 1. Orgel-Akzent WEINEN, KLAGEN, SORGEN, ZAGEN Details Tickets kaufen

Über uns

Weitere Informationen über uns

Um die Funktionalität dieser Website für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren.
Einverstanden!
legalporn4k.com