Pulcinella 2017

Ein Educationprojekt mit Musik von Igor Strawinsky

Ein Educationprojekt der Wuppertaler Bühnen in Kooperation mit der Initiative ›Kultur am Vormittag‹ und der Freien Szene Wuppertals. Gemeinsam mit 150 Wuppertaler Schülerinnen und Schülern wurde ein Musiktheater gestaltet, das es so in der Stadtgeschichte bisher nicht gegeben hatte.

Die Power der Kinder und Jugendlichen, ihre Ideenvielfalt und spontane Kraft bekamen hier einen echten ›Schau-Platz‹: Künstler aus unterschiedlichen Sparten arbeiteten mit den beteiligten Schulklassen u.a. in den Bereichen Video, Tanz, Kostüm, Bühnenbild und Musik. Alle künstlerischen Prozesse wurden mit den Kindern gemeinsam vollzogen und umgesetzt. Die zielgerichtete Arbeit im Hinblick auf ein großes Bühnenstück setzte neue Energien in den Beteiligten frei.

Pulcinella ist jung, schlau, sieht gut aus und hat hinreißenden Charme. Das reicht, um den anderen auf der Bühne gehörig den Kopf zu verdrehen. Die Kinder und Jugendlichen kannten die Themen der Handlung aus ihrem Alltag: Das Werben um das andere Geschlecht, Konkurrenz, Neid, List und Täuschung sowie Liebe und Treue.

Durch dieses große Bühnenprojekt wurden engagierte Institutionen zusammengeführt und der reiche Erfahrungsschatz gebündelt. Sowohl der Education-Bereich des Sinfonieorchesters als auch die Winzig Stiftung mit ›Kultur am Vormittag‹ leisten seit Jahren schon einen nachhaltigen Beitrag zur kulturellen Bildung. Oft findet diese langjährige pädagogische Arbeit, im Verborgenen statt. Mit dem Projekt ›Pulcinella‹ wurde sie einmal für eine große Öffentlichkeit sichtbar gemacht.

Trailer

Galerie

Markus Baisch, Musikalische Leitung
Kirsten Uttendorf, Inszenierung
Claus Stump, Bühne und Kostüm
Berthold Schneider, Dramaturgie
Gunda Gottschalk und das Education-Team des Sinfonieorchesters (Nicola Hammer, Gerald Hacke, Martin Schacht), Idee und Initiative
Catriona Morison, Mezzosopran
Mark Bowman-Hester, Tenor
Oliver Picker, Bass