Julia Jones

Julia Jones

Die britische Dirigentin Julia Jones ist für Interpretationen bekannt, die durch Klarheit und Frische bestechen, und das Feingefühl ihres Dirigats hallt in zahllosen Rezensionen wider. The Guardian sprach von »brennender Intensität«, Deutschlandradio Kultur schwärmte, wie »luftig und transparent« sie Mozart gestaltet.

Seit dieser Spielzeit ist die Engländerin Generalmusikdirektorin in Wuppertal. Nachdem sie ihre Karriere in Deutschland begonnen hatte, war sie von 1998 bis 2002 Chefdirigentin am Theater Basel. Bis heute bleiben aus dieser Zeit insbesondere ›Otello‹, ›Lohengrin‹, ›Rosenkavalier‹ und ›Eugen Onegin‹ im Gedächtnis. Als Chefdirigentin des Teatro Nacional de São Carlos in Lissabon und Orquestra Sinfónica Portuguesa (2008-2011) bot sie neben Opern wie ›Carmen‹, ›Salome‹ und ›Katya Kabanova‹ insbesondere ein großes sinfonisches Repertoire vom Barock bis zu Neuer Musik. Ihr Geschick beim Kombinieren von traditionellem Kernrepertoire mit ausgefalleneren, selten aufgeführten Werken macht ihre Konzertprogramme unverkennbar.

Enge Beziehungen verbinden Julia Jones unter anderem mit dem Maggio Musicale Fiorentino, wo sie neben ›Lohengrin‹ und ›Macbeth‹ vielfach sinfonische Konzerte dirigierte, mit den Bochumer Symphonikern, dem Philharmonischen Orchester Freiburg und mit dem Teatro Carlo Felice, Genua.

Sie ist regelmäßig zu Gast bei der Oper Frankfurt, wo sie sich einen Namen mit Opern wie ›Idomeneo‹, ›Die Entführung aus dem Serail‹, ›Le Nozze di Figaro‹, ›Così fan tutte‹ und ›La Damnation de Faust‹ gemacht hat und an der Semperoper Dresden (›Die Entführung‹, ›Idomeneo‹, ›Die Zauberflöte‹).

An der Berliner Staatsoper dirigierte sie ›Otello‹, ›Aida‹, ›La Traviata‹ und ›Le nozze di Figaro‹, an der Wiener Staatsoper ›Die Zauberflöte‹, ›La Bohème‹ und ›Così fan tutte‹, an der Volksoper Wien u.a. ›Don Giovanni‹, ›Die Fledermaus‹, ›The Adventures of Mr. Broucek‹ und ›Carmen‹, in Hamburg ›Macbeth‹, ›Idomeneo‹ und ›Otello‹ und am Royal Opera House Covent Garden ›Die Zauberflöte‹ und ›Così fan tutte‹. An der Opéra national du Rhin in Straßburg gab sie ›Der fliegende Holländer‹ und ›A Midsummer Night‘s Dream‹, für Welsh National Opera› La Traviata‹, am Grand Théâtre de Bordeaux u.a. ›Madama Butterfly‹ und ›Herzog Blaubarts Burg‹. Zu erwähnen sind außerdem ›Die Entführung aus dem Serail‹ bei den Salzburger Festspielen, ›Aida‹ bei den Opernfestspielen in Macerata sowie Engagements an der Bayerischen Staatsoper München, dem Teatro Massimo di Palermo, dem Grand Théâtre de Genève, dem Gran Teatre del Liceu Barcelona, mit Opera Australia in Sydney und Melbourne, Canadian Opera Company Toronto, sowie der Washington National Opera.

Die Staatskapelle Dresden, die Philharmoniker Hamburg, das Mozarteumorchester Salzburg, das Scottish Chamber Orchestra und das Yomiuri Nippon Sinfonieorchester sind nur einige der Orchester, die auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Dirigentin im Konzertsaal zurückblicken können. 

In der jüngeren Vergangenheit beeindruckte die Absolventin der Guildhall School of Music and Drama mit ›Così fan tutte‹ an der Oper Köln und in einer Neuinszenierung an der Volksoper Wien (wo sie auch ›Fidelio‹ dirigierte), ›Der fliegende Holländer‹ an der Den Norske Opera, Neuinszenierungen von ›Orlando am Theater Freiburg‹ und ›A Midsummer Night’s Dream‹ am Musiktheater im Revier Gelsenkirchen, und mit Konzerten mit den Dortmunder Philharmonikern, dem Orchestre Philharmonique de Strasbourg und dem Tonkünstler-Orchester Niederösterreich.

Die Saison 2016/17 beginnt mit ›Falstaff‹ an der Oper Frankfurt, gefolgt von ›L’elisir d’amore‹ an der Opéra national du Rhin, ›Don Giovanni‹ an der Nederlandse Reisopera und ihrem Hausdebut an der Seattle Opera. Konzertant tritt sie auf mit dem Sinfonieorchester Wuppertal und ist auf Tour mit dem Orkest van het Oosten. Zu ihren weiteren Plänen zählt u.a. das Dirigat der ›Zauberflöte‹ am Royal Opera House Covent Garden (Spielzeit 2017/18).

AKTUELLE PRODUKTIONEN

So. 4.12. 11:00 Uhr Historische Stadthalle AUSVERKAUFT!
Sinfonieorchester 2. Familienkonzert NÜSSE KNACKEN MIT DEM SINFONIEORCHESTER Details Tickets kaufen
So. 1.1. 18:00 Uhr Historische Stadthalle
Fr. 17.2. 19:30 Uhr Immanuelskirche NEUE KONZERTREIHE
Sinfonieorchester Kammerorchester-Konzert HAYDN, GRAUPNER, GLUCK & MOZART Details Tickets kaufen
So. 18.6. 18:00 Uhr Historische Stadthalle
Sa. 15.7. 20:00 Uhr Laurentiusplatz

Über uns

Weitere Informationen über uns